___STEADY_PAYWALL___

Titel und Preis für Einsatz als Messdiener

Hannes Pleye ist Bösels neuer „OMI des Jahres 2017“

Auch wenn es so klingt, der Titel hat nichts mit Senioren zu tun. Die Messdiener der St.-Cäcilia-Gemeinde zeichnen damit jeds Jahr Mitglieder aus. Einen Pokal gibt es auch.

Anzeige

Sie haben bei der Generalversammlung jedes Mal mehr als zwei Dutzend Ämter zu vergeben. Unter den „Obermessdienern“, wie sich die Mitglieder der „Messdiener-Oberrunde“ in der St.-Cäcilia-Gemeinde im oldenburgischen Bösel nennen. Im Angebot sind Posten wie der „Elternzettelbeauftragte“, der „Elektrowart“, „Geschenkewart“ oder „Werbebeauftrager“. Und auch die „Zeugwarte“ sind wichtig für die Messdiener im oldenburgischen Bösel.

Zeugwarte - das sind in Bösel diejenigen, die für das Material rund um die Gottesdienste zuständig sind. Die vor Ostern die Kerzenhalter polieren und frische Kerzen nachfüllen, die Gewänder auf Schmutzflecken kontrollieren und die die Ketten nachbestellen, die die Messdiener traditionell tragen.

Einsatz für Facebook

Im vergangenen Jahr kam ein weiteres, neues Amt hinzu: „Beauftrager für Facebook“. Hannes Pleye hatte es selbst vorgeschlagen. „Selbst unsere Kleinen nutzen ganz selbstverständlich das Internet“ meinte der Tischlergeselle, „da kann man schnell Informationen weitergeben und zu Aktionen einladen.“ Wie zum Beispiel die über Fahrt zur Eishalle, bei der wir in diesem Jahr zwei 80-er Busse benötigen. Hannes Pleye erklärte sich auch gleich bereit, so eine Internetseite aufzubauen und zu betreuen.

Und weil der 18-jährige Tischlerlehrling das neben seinem Dienst als einer von zwei Zeugwarten zur vollsten Zufriedenheit des Vorstandes der Messdienergmeinschaft erledigt hat, habe es jetzt eine besondere Ehrung: Die Ernennung zum „Omi (Obermessdiener) des Jahres“.

Wanderpokal und Abendessen

Diesen Titel vergeben die Böseler Messdiener mit ihren 102 Messdienern und 38 Ministranten in der Oberrunde schon seit mehreren Jahren. Zum Titel gehört naben der Ehre auch ein Wanderpokal und ein Gutschein für ein Essen.

Drucken
Anzeige