___STEADY_PAYWALL___

DPSG stellt zum Jubiläum neue Ideen vor

Pfadfinder-Kapelle in Haltern wird 50

Viele Freunde, Förderer, aktive und ehemalige Pfadfinder haben das 50-jährige Jubiläum der Kapelle Gilwell Sankt Ludger in der Jugendbildungsstätte der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg in Haltern gefeiert.

Anzeige

Unter dem Leitsatz „Wir Pfadfinder bauen unser Zelt Gottes zwischen unseren Zelten im Gilwell St. Ludger“ wurde 1967 die Ludgerus-Kapelle in der Jugendbildungsstätte Gilwell Sankt Ludger auf dem Annaberg in Haltern gebaut und geweiht. Seitdem haben unzählige Kinder und Jugendliche, Männer und Frauen, Pfadinderinnen und Pfadfinder die Kapelle als einen Ort der Stille, der Inspiration, der Feier aber auch der Auseinandersetzung erlebt. Der Verein Gilwell Sankt Ludger nahm das 50-jährige Bestehen seiner Kapelle zum Anlass einer Jubiläumsfeier.

Diese begann mit einem gemütlichen Kaffeetrinken, bei dem Andreas Naumann-Hinz, der Kurat des DPSG-Diözesanverbandes Münster, Ideen zu möglichen Erneuerungen in und an der Kapelle vorstellte. Im Anschluss lud der Vorstand des Gilwell Sankt Ludger die Gäste ein, vier Stationen mit spirituellen und erlebnispädagogischen Impulsen im Außengelände der Jugendbildungsstätte aufzusuchen.

Erlebnispädagogik auf dem Annaberg

Dabei wurde ein Blick auf das gerichtet, was die Gäste mit der Jugendbildungsstätte und ihrer Kapelle verbinden, was sie in all ihrer Unterschiedlichkeit gemeinsam für und mit der Jugendbildungsstätte aufgebaut und entwickelt haben und was sie an diesem „Anders-Ort“ erlebt, gelernt und erfahren haben. Abgeschlossen wurde die Jubiläumsfeier mit einem Wortgottesdienst, in dessen Fokus die persönlichen Erfahrungen und Erinnerungen der Gäste mit der St.-Ludgerus-Kapelle standen.

Dabei wurde deutlich: Diese sind vielfältig. Vor allem sind sie durch die Mitgliedschaft in der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) geprägt. Dass es wichtig ist, dass die Jugendbildungsstätte der DPSG als Ort der Umwelt-, Erlebnis- und Religionspädagogik mit ihrer Kapelle einen Ort bereit hält, an dem junge Menschen Glauben kennen lernen und erfahren, erleben, darüber sind sich die Gäste der Jubiläumsfeier mit Blick auf ihre eigenen Erfahrungen einig.

Viel Natur zum gemeinsamen Lernen

Drei moderne Gästehäuser mit Tagungs- und Gruppenräumen und zwei Zeltplätze bieten eingebettet in 20.000 Quadratmeter Natur reichlich Platz zum gemeinsamen Leben und Lernen. „Als Jugendbildungsstätte halten wir auch ein umfassendes und äußerst vielfältiges Seminar- und Freizeitangebot für Gruppen bereit“, sagt Katharina Elsing, pädagogische Leitern der Jugendbildungsstätte.

Drucken
Anzeige