___STEADY_PAYWALL___

Befragung unter mehr als 2.000 Erwachsenen

Umfrage: Jeder zweite Katholik ohne Interesse am Synodalen Weg

  • 53 Prozent der befragten Katholiken verneinten die Aussage „Der katholische Reformdialog Synodaler Weg interessiert mich“.
  • Für die Gesamtheit der Befragten liegt der Wert bei 63 Prozent.
  • Am höchsten ist das Interesse bei den über 60-jährigen Befragten.
Anzeige

Mehr als die Hälfte der deutschen Katholiken interessiert sich laut einer repräsentativen Umfrage nicht für die kirchliche Reformdebatte Synodaler Weg. 53 Prozent der katholischen Befragten hätten die Aussage „Der katholische Reformdialog Synodaler Weg interessiert mich“ verneint. Das teilte die katholische Wochenzeitung „Die Tagespost“ (Donnerstag) unter Verweis auf eine von ihr beauftragte Erhebung des Erfurter Meinungsforschungsinstituts „INSA Consulere“ mit.

Die Deutschen insgesamt hätten zu 63 Prozent kein Interesse am Synodalen Weg, hieß es weiter. 11 Prozent interessierten sich durchaus dafür, 17 Prozent seien unentschieden.

Über 60-Jährige interessieren sich am meisten

Am geringsten sei das Interesse bei den Konfessionslosen (6 Prozent). Bezüglich des Alters sei das Interesse bei den über 60-Jährigen mit 12 Prozent am höchsten. In allen anderen Altersgruppen schwanke der Wert zwischen 9 und 11 Prozent. - Für die Erhebung wurden den Angaben zufolge vom 11. bis 14. September 2.036 erwachsene Personen befragt.

Drucken
Anzeige